Wir entwickeln und erarbeiten Geschichten und beraten bei der Entwicklung visueller Storytelling-Formate.

Die Filmemacherin Julia Neuhaus absolvierte zunächst eine Schauspielausbildung u.a. am Neighborhood Playhouse in New York und arbeitete dann in Theater- und Filmprojekten sowie in der Erwachsenenbildung und Unternehmenskommunikation. Von 2012 bis 2014 absolvierte sie ein Master-Studium in Film  an der Hamburg Media School. Hier entstanden die Kurzfilme „Stiller Löwe“ (in Kooperation mit der Aktion Mensch), „Habib und der Hund“ und „Feuerkind“, die erfolgreich auf internationalen Festivals gezeigt wurden und zahlreiche Auszeichnungen erhalten haben (u.a. Next Generation Short Tiger Cannes, Grand Prix Aubagne, Katalog „German Short Films", VGIK Moskau, Landshuter Kurzfilmfestival, Fünf-Seen-Filmfestival). 2016 wurde „Stiller Löwe“ im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt und ist von Matthias Film als kommentiertes Unterrichtsmaterial zum Thema Zivilcourage auf DVD erhältlich. 2018 wurde sie mit der Das Kind mit der Goldenen Jacke Filmproduktion  im Rahmen des ARD Dokumentarfilm-Wettbewerbs zum Thema "Absolut sicher, grenzenlos frei" mit dem "Top of the Docs"-Award ausgezeichnet.

 

2022 erscheint der unter ihrer Regie  entstandene Kinodokumentarfilm "Das Ende der Welt wie wir sie kennen" ( "TEOTWAWKI The End Of The World As We Know It"). Der Film wurde produziert von der Das Kind mit der Goldenen Jacke Filmproduktion  in Koproduktion mit NDR, BR, MDR, RBB, SWR, WDR und mit Förderungen durch MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Nordmedia und Kuratorium junger deutscher Film.

​​​​​